Sexy Tschechische Babe Hart Gefickt

0 Aufrufe
0%


BRIEF XI
Es ist leicht anzunehmen, dass ich eher zum Schlafen neige, als wach und aktiv zu sein. Also klingelte ich und bat sie, mir eine Tasse Kaffee und Kekse zu bringen. Mit Gallenkopfschmerzen als Entschuldigung bat ich sie, mich nicht zum Frühstück zu stören, Ausreden zu finden und mich in Ruhe zu lassen, weil ich eine sehr unruhige Nacht hatte, was der Wahrheit entsprach. Nachdem ich mich also mit einer köstlichen Tasse Milchkaffee von meiner Müdigkeit befreit hatte, fiel ich in den tiefsten und erholsamsten Schlaf. Ich schlief bis zehn Uhr, bis mich die liebevollen Küsse der lieben Louisa weckten. Er sagte mir die Uhrzeit und sagte, er habe mich angerufen, als er mit dem Ponycar zu seinen letzten jungfräulichen Besuchen bei Sophie gefahren sei. Mein Vater, Fred und Tom waren nach Rouen gefahren, um Geschäfte zu unterzeichnen, und so musste ich aufstehen, um bei meiner Mutter zu sein.
Und du und ich wissen beide, was das bedeutet, du trauriger Mann.
Hier grub er seine Hand unter die Kleidung und fand dort ein Stück Teig, das kaum fest geworden war. Also warf er seine Klamotten ab, nahm sie in seinen niedlichen Mund und verhärtete sie bald mit ein oder zwei Saugen. Lieber Harry, sagte er, bleib ruhig und lass mich mir helfen. Ich werde kein Geld für dich ausgeben, aber ich werde mir einen leckeren kaufen, der mich bei meinen Besuchen noch mehr aufblühen und alle fahren lässt. Männer, denen ich begegne, werden vor Neid und Begierde verrückt.‘
Mein geliebtes, laszives Mädchen kletterte auf mein Bett und hob ihr Kleid hoch, um meinen jetzt gehärteten Pego in ihre bereite und unersättliche Fotze zu führen. Und natürlich senkte sich sein herrlich großer Hintern sehr bald schwer auf meinen Bauch, kratzte sich bis zu meinen Eiern und ergoss eine kochend heiße Flut köstlicher Ausgaben über ihn. Gleichzeitig pflanzte er es mit so einem großen Druck, dass ich dachte, es würde meinen Pego sofort brechen.
Trotzdem war es köstlich, und wenn solche ekstatischen Drucke nur für eine sehr kurze Zeit angehalten hätten, hätte ich nicht aufhören können, es auszugeben. Aber das süße Mädchen sprang auf und sagte meiner Mutter, dass es nicht fair wäre, besonders wenn sie sich bereits an einem so köstlichen Schwanz gelabt hatte, denn das war das fünfundzwanzigste Mal, dass sie seit dem Abendessen gestern Abend auf ihn fixiert war. und doch hätte sie nichts dagegen, die Zahl zu verdoppeln, sie sollte sich an andere ebenso erinnern wie an sich selbst.
Es gibt kein unersättlicheres, lasziver und lüsternes Wesen als dieses geliebte Mädchen, noch gibt es ein perfekteres Wesen, das die Kunst hat, Männer zu erregen und zu befriedigen und sie zum gewünschten Ergebnis zu bringen, wie zum Beispiel ihre übermäßige Lust zu befriedigen, egal wie oft . .
Er ließ mich anziehen. Eine Weile später ging ich hinunter in den Frühstücksraum, wo ich alles für mich bereit fand, und meine liebe Mutter sehr feierlich und höflich mit allen Annehmlichkeiten des Tisches half. Unter solch sanfter Schirmherrschaft beendete ich bald eine köstliche Mahlzeit, die mir meine liebe Mutter empfohlen hatte. Ich nahm dies gerne in Kauf, da ich an dem seltsamen Glanz ihrer hellen Augen erkannte, dass Unheil im Winde war und ich alle meine Mittel zusammenhalten musste.
Sobald das Frühstück vorbei war, sagte ich, es wäre eine gute Gelegenheit, ein besseres Foto von ihm zu machen als mein letztes.
Als ich meinen Fotoraum betrat, sah ich, dass er die Idee sofort annahm, da er wusste, dass wir nicht unterbrochen werden sollten. Als ich sah, wie bereit sie war, schlug ich mutig vor, dass ihre wunderschöne junoeske Form mir die Möglichkeit geben würde, freier zu posieren, um meine private Sammlung zu bereichern. Sie lächelte anerkennend, deutete jedoch an, dass ich hartnäckig sei, und fragte, ob sie in Juno-ähnlichen Posen posieren dürfe.
Indem ich eine lockerere Robe anziehe, den Vorhängen fließende Linien verleihe und die natürlichen Rundungen ihres schönen Körpers nicht durch steife Streben einschränke, antwortete ich.
Dann, liebe Dame, während ich gehe und meine Teller abdecke, können Sie vielleicht ein wallendes Gewand und einen Schal aus Ihrer Garderobe aussuchen. Sie können mich in den Fotoraum begleiten, wenn Sie bereit sind.
Ich konnte seinem zufriedenen Gesichtsausdruck entnehmen, dass ich ihm einige Mühe erspart hatte und dass er genau das tun wollte, aber dass er ohne meinen Vorschlag zögern könnte, dies zu tun.
Ich ging nach draußen, um meine Teller aufzudecken, amp; c, während er in sein Zimmer ging, um sich vorzubereiten und zu befehlen, ihn nicht zu unterbrechen. Ich war noch nicht bereit, als sie sich mir anschloss, in einen großen schwarzen Samtmantel gehüllt und einen roten Schal um den Arm tragend. Ich machte ihr sofort ein Kompliment für ihre bewundernswerte Auswahl an Farben, die die Schönheit ihrer schönen Haut möglicherweise nicht vollständig zum Vorschein bringen.
Oh, lieber Mr. Hargrave, Sie erwarten nicht, dass ich Ihnen meinen nackten Körper zeige?
Warum nicht, liebe Madame? Diese Fotos sind nicht für die ganze Welt, sondern für meine eigene private Sammlung, damit ich eine perfekte Nachbildung der schönsten Form bewahren kann, die ich je in meinem Leben getroffen habe. Also, liebe Dame, setzen Sie sich bitte auf das Sofa und lassen Sie mich für Sie posieren, das Ihre prächtige und schöne Büste am besten beschreibt.‘
Meine Lüge erzählt; Sie lächelte total und gab sich all meinen Tipps hin.
Lass den Schal für jetzt und wirf den Mantel zur Seite, wobei eine Brust leicht freigelegt ist.
Als ich den Mantel bewegte, sah ich darunter einen wunderschönen Petticoat, der gerade aus dem Kleiderschrank gekommen war, umgeben von wunderschöner Spitze. Tatsächlich war die geliebte Kreatur entschlossen, und ich sah, dass es am besten war, sofort loszulegen. Als ich den Umhang von einer Schulter nahm, fiel ihr schöner, nackter Arm auf ihre Seite und ihr offenes Hemd rutschte zur Seite, wodurch eine ihrer stark entwickelten, aber wunderschön geformten Brüste vollständig enthüllt wurde. Ich drehte mich um, als wäre der exquisite Anblick, der sich mir bot, zu viel für meine schwachen Sinne.
Um Gottes willen, Ma’am, rief ich. Welche übermenschliche Schönheit
Und tatsächlich wurde die Pracht seiner Form, das exquisite cremige Weiß seines Fleisches, das im höchsten Maße durch den schwarzen Samt offenbart wurde, von einem kleinen Stück schneeweißer Unterwäsche getröstet, das mit dem Gelbweiß der reichen Spitze gesäumt war. Ein Gemälde, das Tizians Pinsel wert ist und genug, um jeden Einsiedler in den Wahnsinn zu treiben. Ich sprang vor, kniete nieder, presste meine Lippen auf die Spitze dieser wunderschönen Brust und nahm sie in meine Arme.
‚Herr. Hargrav Was machst du?‘ Sie weinte, erlag aber meinem Druck und fiel zurück auf das Sofa.
Ich riss den Mantel ab und hob sein leichtes und fast durchsichtiges Hemd hoch. Was für ein schöner Anblick traf meine Augen Er war in der Tat ein Juno, unvorstellbar majestätisch, und sein prächtig entwickeltes, mit lockigen, seidigen Locken geschmücktes Tier weit mehr als seine schöne Tochter Louisa, die in dieser Hinsicht in guter Verfassung war. Mit sehr wenig Widerstand, dem ich widerstehen musste, spreizte ich ihre Beine und zerschmetterte sie köstlich, klebte meine Lippen vor völliger Erregung an ihre stark entwickelte, erigierte Klitoris. Er war schon so schwül heiß, dass es fast eine Minute dauerte, bis er meinen Kopf mit beiden Händen packte. Als ob sie es ganz hineinschieben wollte, drückte sie ihre wunderschöne große, fette Fotze, sie stieß einen zufriedenen Lustschrei aus, als sie einen perfekten Strom in meinen Mund und mein Kinn goss.
Ich habe noch nie eine Frau gesehen, die mehr Geld ausgibt als sie. Dies war ohne Zweifel ein unterdrückter Fluss, der plötzlich freigesetzt wurde. Ich schob meine Hand unter mein Kinn, konnte aber nur meinen Daumen hineinstecken; Ich saugte weiter an ihrem großen Kitzler, der schnell die Festigkeit zurückerlangte, die sie während des Aufblähens teilweise verloren hatte.
O mein lieber Freund, komm in meine Arme, rief er.
Ich stand auf, zog Jacke, Weste und Hose aus, warf mich über ihren prächtigen und majestätischen Körper und wurde sofort von ihrer entzückenden Fotze verschluckt. Seine Arme und Beine umarmten mich sofort; Er drückte meine Hüften mit seinen Händen und hob seine eigenen Hüften mit der Hebelwirkung seiner Beine auf meinen Rücken, als wollte er mich ganz hineinnehmen. So lagen wir einige Minuten lang in einer Trance exquisiten Vergnügens. Ihr Puls und ihr innerer peristaltischer Druck übertrafen sogar Louisas außergewöhnliche Perfektion, aber mit weniger wirklicher Druckkraft am Eingang war sie köstlich. Louisa könnte fast jedem den Schwanz abreißen. Ohne zu weit zu gehen, Mamma war ausgezeichnet und sehr aufregend, so dass wir diese köstlichen vorbereitenden Vorbereitungen nicht lange genossen, kurz nachdem wir mit aktiveren Operationen begonnen hatten.
Unsere schnellen und wütenden Bewegungen sind gewachsen. Liebe Mutter, bei jemandem mit so großzügigen Proportionen wie ihr unterstützte sie mich mit erstaunlicher Geschicklichkeit, Vitalität und Schnelligkeit. Aber sie war in der Blüte ihres Lebens als gesunde Frau, im Alter von sechsunddreißig Jahren, in einem Alter, in dem sie die Ziele ihrer Leidenschaften besser verstand und sich mit größter Begeisterung dafür einsetzte, sie zu verwirklichen.
Nichts kann das Vergnügen übertreffen, das mir diese elegante Frau bereitet. Die Lust war so allgegenwärtig, dass wir unseren ersten Kurs absolvierten und in einer Qual der Ekstase ohnmächtig wurden, die unsere Seelen in tiefen, atemberaubenden Seufzern atmete. Wir lagen ein paar Augenblicke verloren um uns herum, dann küsste er mich mit großer Liebe und murmelte leises Murmeln göttlicher Freude in meinen Armen. Unser Picken und Bellen und seine enthusiastische innere Bewegung über meinen Schwanz ließen kaum dessen Volumen oder Härte nach. Unsere liebevollen Umarmungen führten uns bald auf einen anderen Weg der leidenschaftlichen Liebe, um wieder in der tödlichen Qual der letzten Krise der Leidenschaft zu sterben.
Dreimal goss ich Getränke in die süße Nische der Liebe, bevor ich aus der eleganten Scheide herauskam, die ich Priapos geopfert hatte. Ich warf mich zurück, um meinen Kopf zu diesem prächtigsten Tempel der Venus zu bringen, und indem ich die üppigen Locken, die die Höhle der Liebe so schmückten und schmückten, mit meinen Fingern wegschob, ließ ich sie bloß und öffnete große, mürrische Lippen. Er zeigte mir eine der besten und größten Fotzen, die ich je gesehen habe, aus meiner faszinierenden Perspektive. Sie war in der Tat groß, aber sie hatte ein kleines Loch, und ich denke, es war die beste Fotze, die ein Mann jemals finden konnte. Es war wirklich erstaunlich, dies zu sehen. Schönes Lachsrosa, umgeben von dicken schwarzbraunen Locken, hatte darüber eine bemerkenswert schlanke Klitoris; er stirbt und schickt kochende Ströme von Mut auf meinen glücklichen Schwanz, was seine Begeisterung dafür enorm steigert. Tatsächlich sickerte das wirklich kleine Loch ihrer Vagina aus dem reichhaltigen, cremigen, gemischten Öl, das wir auf die innere Vertiefung schütteten, als sie die wunderschöne Schönheit meiner nackten Muschi bestaunte.
Es war zu verlockend, seinen reichen Fluss ungenutzt zu lassen, also leckte und saugte ich an allem, was ich bekommen konnte, und schloss die leckere Öffnung mit meinen Lippen. Meine geliebte Klitoris war aufgeregt und hat mir fast das Auge ausgestochen. Also schob ich es zu meinem Mund und streichelte die Vorderseite mit meinem Daumen, was sie dazu veranlasste, ihrer Natur bald wieder ihren süßen Respekt zu zollen. Dann stand ich auf und warf mich mit ausgestreckten Armen in seine Arme, und wir standen einige Augenblicke lang da, ihr Kopf auf meiner Brust, in der überschwänglichsten Freude einer langen und liebevollen Umarmung.
Schließlich hob sie ihr wunderschönes Gesicht, ihre Augen leuchteten und ihr Mund glänzte vor Lust. Er sah mich mit großer Zuneigung an und dankte mir dafür, dass ich ihm die exquisitesten Empfindungen überschwänglicher Lust bereitet hatte. Unsere Lippen trafen sich, unsere Hände bewegten sich. Die majestätische Form, Farbe, Festigkeit und Schönheit ihres enormen Hinterns trieb mich vor Verlangen in den Wahnsinn.
Oh, liebe Dame, rief ich aus, Sie sind wirklich eine Juno, und ich muss mich wie Jupiter an diesem herrlichen Altar der Liebe erfreuen.
Hier bückte ich mich und küsste das wunderschöne Gesäß, das ich hielt.
Liebe Dame, lassen Sie uns beide in der ganzen Pracht der Nacktheit sein.
Sein schwarzer Mantel war bereits abgefallen. Ich hob sein Shirt hoch und er half mir und zog es komplett aus. Ich warf mein Hemd weg. Wir stürzten uns für eine liebevolle Umarmung in die Arme, wo sich unsere nackten Körper in vollem und köstlichem Kontakt trafen. Dann standen wir etwas auseinander, damit ich die volle Pracht seiner prächtigen Gestalt bewundern konnte. Zu meiner größten Bewunderung kam natürlich der edle Hintern, denn ich habe noch nie einen dünneren gesehen. Ich bat ihn, sich auf die Couch zu knien und mich diesem edlen und großartigen Stück huldigen zu lassen. Er gehorchte sofort. Ich schätzte, dass seine Neigung zu Operationen in dieser Gegend genauso groß war wie die an der Front, vorausgesetzt, er kannte sich mit Letzterem gut aus.
Daher war er sich der Rolle, die er zu spielen hatte, vollkommen bewusst, spreizte seine Knie weit auseinander und streckte seine schweren Hüften aus, wodurch das offene Tal zwischen den riesigen Kugeln und einer dünnen, braunen, gerillten Öffnung, die von kleinen Kugeln umgeben war, enthüllt wurde. sehr feine, seidige Locken. Seine zurückgelehnte Haltung machte deutlich, dass ich keine Probleme haben würde, hineinzukommen, indem ich das Loch leicht öffnete, aber es war so verführerisch, dass ich mich bückte und meine Zunge so weit wie möglich hineinstreckte und sie leidenschaftlich küsste. Ich entdeckte sofort, dass er, obwohl er relativ groß und offen war, viel Klemmkraft hatte, weil der Schließmuskel fest auf einem sehr kleinen und rutschigen Objekt wie einer Scheibe schloss.
Ich machte so weiter, bis das geliebte Geschöpf mich bat, ernsthaftere Operationen zu beginnen. Ich kniete hinter ihr und tauchte in ihre köstliche Fotze ein, die ich heiß und feucht fand, als die obszöne Kreatur sie wieder ausgegeben hatte. Jetzt gab sie mir solche Seufzer und köstliche Abdrücke, dass ich mich nicht zurückhalten konnte, aber ich fickte weiter in dieser anmutigsten Haltung und war so begeistert von ihrer Bewegung und der Art, wie ihr wunderschöner Arsch in all der Aktivität unter mir aussah Ich lief meine Route, wo ich war. Sie bewegte ihren Kitzler, mit einer Hand betastete ich ihr wunderschönes Gesäß, und mit zwei Fingern meiner anderen Hand blähte ich ihren köstlichen Hintern auf.
Liebe Mama, ich verbrachte noch zwei weitere Male, bevor ich in all der Euphorie des elegantesten und befriedigendsten Ficks starb. Wir hielten unsere Position, bis mich das köstliche Drücken und der aufregende Griff ihres wunderschönen Hinterns wieder zu meiner normalen Stärke zurückbrachte. Dann bewegte ich mich von der unteren Öffnung zur oberen Öffnung und gut geschmiert durch seine und meine Ausgaben, tauchte ich mit einer starken Krawatte in sein Arschloch ein.
Die Plötzlichkeit des Angriffs und die kraftvolle Ladung, die meinen Penis in einem Augenblick zu seiner vollen Kraft brachte, ließen sie vor Vergnügen schreien, denn in ihrem Fall gab es keinen Schmerz und sie aktivierte die heftigen Leidenschaften ihrer Lust voll und ganz. Ich hatte noch nie einen so aktiven Arsch gesehen: Seine Bewegungen gingen in alle Richtungen und er wurde mit solcher Geschicklichkeit ausgeführt, dass er zu dem exquisiten Vergnügen seines köstlichen Arschlochs beitrug. Ich wurde genauso wild wie er und wir rannten schnell und wir hatten beide die wildesten Lustschreie.
Ich konnte sehen, dass er ein Loch in das Kissen gemacht hatte, auf das er in seiner erotischen Wut seinen Kopf gelegt hatte. Minutenlang lagen wir in Ekstase. Schließlich wandte sie mir ihr wunderschönes Gesicht zu und sagte mir mit ihren feuchten Augen, die vor Lust schwammen, dass sie noch nie ein so exquisites Vergnügen gehabt hatte, und bat mich, zu bleiben, wo ich war.
Ich nahm sie in meine Arme und versicherte ihr, dass ich zu ekstatisch glücklich sei, um an einen Rückzug zu denken. Tatsächlich glaube ich nicht, dass ich es könnte, wenn ich wollte, denn sein Schließmuskel hielt mich mit einem so starken Griff fest, wie ich ihn selten erlebt hatte.
Bei solcher Erregung und Sinnlichkeit wurde mein Penis sehr bald hart genug, um wieder langsame Bewegungen zu beginnen. Ich tat dies und beugte mich vor, krümmte sie mit einer Hand, während ich mit der anderen ihre Brustwarzen kitzelte. Ich stellte fest, dass es auf sie die gleiche aufregende Wirkung hatte wie auf ihre Tochter. Sie erzählte mir dann, dass das Saugen oder Knabbern an ihren Nippeln für sie genauso aufregend war wie das Gleiche mit ihrer Klitoris, aber wenn beide Handlungen gleichzeitig stattfanden, wurde sie verrückt vor Vergnügen.
Es ging bald zu Ende, und der perfekte Druck seines unteren Lochs, der durch den Akt des Ausgebens verursacht wurde, ließ meinen glücklichen Schwanz mit voller Kraft laufen, und wir setzten unseren köstlichen Kurs fort, wie üblich, bis wir beide einen tödlichen Qual der Freude bekamen.
Als ich mich zurückzog, bückte ich mich und küsste erneut, bevor ich aufstand und meine Zunge in diese freudige Öffnung einführte. Als ich aufstand, fast bevor ich mich umdrehen konnte, war meine liebe Freundin aufgestanden, oder besser gesagt, drehte sich auf ihren Hintern und griff nach meinem Penis, steckte ihn in ihren Mund, saugte die restlichen Tropfen heraus und leckte ihn ab. Es war der süßeste Stich, den er je gefühlt oder gesehen hatte. Als sie fertig war, drückte ich sie sanft nach unten und tat dasselbe für sie, öffnete ihre wunderschönen Hüften, schob sie hinein und machte weiter, bis ich sie wieder ausgeben ließ, da ich ihre Leidenschaften genug befriedigen wollte, um ein Foto davon zu machen. Wunderschöner Schmuck in jeder Position.
Sie hatte es inzwischen so oft verbracht, dass sie selbst sagte, sie brauche eine Weile eine Pause, also gab sie sich leicht meinen Ansichten hin und nahm einige schöne Posen von vorne und hinten ein, volle Ansichten, stehend, sitzend, liegend, erwachsen. wunderschöne Busenansichten, wunderschöne Brüste ihres wunderschönen und wirklich wunderschönen Hinterns, der sowohl ihre Muschi als auch ihr unteres Loch umfasst, und wieder ihre wunderschöne Fotze mit weit gespreizten Beinen.
Nichts hätte besser sein können, und er selbst war entzückt, solche Reize reproduziert zu sehen. Inzwischen schmeichelte ich ihm und sagte ihm, dass ich noch nie eine so schöne Frau gehabt hatte; Die einzige Person, die ihm nahe kam und ihm seine Vollkommenheit in jeder Hinsicht nahm, war seine geliebte und liebenswerte Tochter Louisa.
Sie öffnete ihre Augen bei meinem außergewöhnlichen Geständnis, aber ich dachte, es wäre eine gute Art, ehrlich zu sein. Meine Kenntnis der Familiengeheimnisse gab mir die Gewissheit, dass ich bei meiner Mutter ziemlich sicher war. Aber seltsamerweise hatte er keine Zweifel an meiner Beziehung zu Louisa.
Ich schmeichelte ihr weiterhin, lobte Louisas Geilheit, die ich jetzt mit ihrer verführerischeren und überlegeneren Quelle kennengelernt hatte, und ich war nicht überrascht, dass sie in jeder Hinsicht so perfekt war. Ich dachte, sie sei perfekt in all den exquisiten Freuden der Liebe, aber jetzt wusste ich, wie herausragend ihre liebenswerte und bezaubernde Mutter war.
Sie sind ein lieber Freund, ich bin nicht überrascht, dass mein geliebter Mr. Hargrave und Louisa in Sie verknallt sind. Ich freue mich, dass sie in so sichere Hände geraten ist, und ich hoffe, Sie werden nicht aufhören, sich für sie zu interessieren, wenn Sie ist verheiratet.‘
Es gibt nichts zu befürchten, meine liebe Dame, aber das sollte mich nicht daran hindern, Ihnen meine Opfergaben zu zahlen, jetzt wo ich weiß, wie überlegen Sie allen Frauen der Welt sind.
Aber bin ich zu überlegen?
Ja, liebe Mami – denn du solltest mich dir diesen liebevollen Namen nennen lassen – ja, du bist wirklich die köstlichste Frau, die ich kenne, und deine schöne Tochter kennenzulernen, ist ein gutes Geschäft. Schau, dieser arme Mann zeigt, wie er liebt du auch.‘
Er hielt meinen Schwanz, seine Augen schwammen vor Lust. Er eilte in eine engere Umarmung; Unsere Sprachen trafen sich. Mein Schwanz kam in ihre klaffende Muschi, während sie wie wir dastand; Er starb mit ein paar Stößen und Schreien, und wenn ich ihn nicht gehalten hätte, wäre er nach hinten gefallen.
Ich schlich mich zur Couch und wich zurück, drehte ihn um, bat ihn, sich hinzuknien und lutschte zuerst seine köstliche Fotze, führte meinen Penis in ihn ein und steckte einen Finger in seinen Hintern und beendete mein Tagesgeschäft mit jemand anderem. herrlicher Fick
Wir gingen dann mit dem Versprechen einer schnellen Regeneration.
Harry
——-
Anmerkungen;
1. Während meines Arbeitsbesuchs in London, wo sich das Old Ancestral Home befindet, stieß ich auf einen Familienschatz. Unter anderem fand ich in der Schatzkammer einen Stapel Bücher, Tagebücher und Notizen, die klassische, hundertjährige, erotische Bücher, Romane und Zeitschriften enthielten, die möglicherweise von Meinen Vorfahren gesammelt wurden. Alle sind zeitlos und wertvoll. Ein Muss für alle Erotik-Liebhaber.
2. Die ursprünglichen Autoren dieser Geschichten/Briefe oder Artikel sind bereits verstorben oder anonym.
3. Aus der oben erwähnten Sammlung präsentiert er die überraschende Geschichte eines sexuell allesfressenden Fotografen, der durch Paris streift (wahrscheinlich das erste Buch dieser Art), das erstmals 1874 veröffentlicht wurde.
4. Die Briefe wurden von einem Freund, Mr. Harry aus Paris, geschrieben. Harry Hargrove, Fotograf. Junge, schöne Frauen kommen in Harrys Studio, um sich porträtieren zu lassen, aber während er dort ist, kommt eins zum anderen und das Leben des geilen Harry wird zu einer großen Pariser Orgie. Vor Internetpornos, vor Pornovideos, vor Pornofilmen lasen Menschen, die sich nach sinnlicher, nicht jugendfreier Unterhaltung sehnten, pornografische Bücher und Zeitschriften. Das viktorianische und edwardianische England hatte seine eigene Unterhaltungsindustrie für Erwachsene – unzählige erotische Romane wurden von zwielichtigen Verlagen herausgegeben, einige Bücher wurden von den Autoren selbst veröffentlicht, und die meisten Autoren waren anonym. Viele dieser Bücher aus dem 19. Jahrhundert sind überraschend anregend, und einige von ihnen mögen den heutigen Leser in mehr als einer Hinsicht ziemlich verstören. Die anonym verfassten Briefe eines Freundes in Paris wurden erstmals 1874 veröffentlicht. Dieser Roman in Briefform ist ein wunderbares Beispiel klassischer viktorianischer Erotikkunst.

Hinzufügt von:
Datum: November 24, 2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert