Schmutzige Schlampe Liebt Es Gefickt Zu Werden

0 Aufrufe
0%


Reise.
Es war ein perfekter Morgen für eine Radtour. Eine kleine dunstige Wolke, um die ganze Brillanz der Sonne hervorzuheben. Mit Vollfellen ist es früh genug im Jahr, dass es nicht zu heiß ist.
An das Gefühl der Haut auf ihrer Haut zu denken und wie ihre aussehen würde, wenn sie ihre eigene Haut abzog, reichte aus, um ihre Männlichkeit ein wenig zu vergrößern. Dieses Gefühl verstärkte sich, als er seine Hose beendete, was den Druck auf seinen träge wachsenden Penis erhöhte und seine Bewegungen einschränkte.
Er nahm die Urban Tiger Honda Fireblade aus der Garage und ging zu ihrem Platz. Sie brauchte nicht an die Tür zu klopfen, während er sie beobachtete, und sie ging hinaus, während sie drehte.
Er sagte, er habe neues Leder für sie bestellt. Als er ihn sah, begann sein Penis wieder zu wachsen. Er trug einen einteiligen schwarzen Lederanzug, der offensichtlich maßgeschneidert war. Er drehte ihr den Rücken zu, als sie die Tür abschloss. Sein schlanker Körper wurde durch die schmale Passform des Anzugs perfekt zur Geltung gebracht. Obwohl er nicht groß war, sahen seine in schwarzes Leder gehüllten Beine unglaublich lang aus. Jede ihrer perfekten unteren Wangen wurde auf die perfekteste Art und Weise von der Haut gehalten.
Als sie sich zu ihr umdrehte, sah sie, wie die Haut ihrem flachen Bauch bis zu ihren kleinen Brüsten folgte, aber jetzt sahen sie nicht mehr so ​​klein aus. Der Anzug war so geschnitten, dass er den Konturen ihrer Brüste folgte, ohne sie platt zu machen, da sie sonst überall passten. Das schwarze Leder schien ihre Oberweite zu vergrößern.
Als sie mit einem breiten Lächeln auf ihrem Gesicht auf ihn zuging, sah sie, wie die Haut der Schrittlinie folgte. Er kaufte sogar ein neues Paar hochhackige Stiefel.
Er fühlte sich absolut sexy, da jeder Zentimeter seines Körpers von der Haut seines neuen Anzugs eingenommen wurde. Er hatte sogar darüber nachgedacht, wie heiß er in seinem Inneren aussah, als er es in der Nacht zuvor probiert hatte. Das Gefühl des Anzugs war also genau so, wie er sich wünschte, er wäre da, um ihn zu befriedigen, wenn er ihn auszog. Der Anzug war so gut geschnitten, dass er auf einen BH verzichten konnte. Das Gefühl der Haut auf den Bärenbrüsten war ziemlich unbeschreiblich, außer dass ihre Brustwarzen von diesem Gefühl hart wurden, sobald sie das Kleid auszog. Die leichte Rauheit im Inneren der Suite erregte ihn. Wie er liebte sie Leder und es war ein Traum, sich darauf einlassen zu können. Er konnte an seinem Gesichtsausdruck erkennen, dass es eine gute Investition war, was bestätigt wurde, als er nach unten schaute und sah, dass sein Penis stärker als gewöhnlich auf ihrer Haut hervorragte.
Er sah so unglaublich sexy aus, dass er bereits das Unbehagen seines Penis spüren konnte, als er versuchte, sein Bein nach unten zu strecken, während er von der Haut seines eigenen Anzugs blockiert wurde. Er ging hinüber und stellte sich nah genug an sie, um einen Hebel zu betätigen und mit seiner Hand über ihren Rücken zu ihrem kleinen Hintern zu streichen. Was denkst du dann?, fragte er, ich glaube, ich werde mich schwer konzentrieren und mich sehr unwohl fühlen. Er grinste und streichelte die offensichtlichen Konturen seines Penis, der zuckte und es schaffte, etwas härter an sich zu arbeiten . dein Bein hinunter.
Er setzte seinen Helm auf und stieg auf das mächtige Fahrrad hinter sich. Sie waren aus der Stadt und bald auf den offenen Straßen. Die leichte Vibration des Fahrrads ließ ihre bereits feuchten Lippen zittern, was die Erregung der zweiten Haut, die sie trug, noch verstärkte. Es dauerte nicht lange, bis sie sich zwischen ihren Beinen absolut feucht anfühlte. Der leichte Überstand der Schrittnaht rieb die Nut sanft entlang des glatten Materials des Satinhöschens. Er hoffte, dass er jetzt, da er wusste, was er brauchte, nicht daran dachte, eine sehr lange Fahrradtour zu machen, und dass das Radfahren absolut zweitrangig zu der Fahrt sein würde, die er anstrebte.
Den ganzen Weg über saß er auf dem Fahrrad hinter ihm, lehnte sich nach vorne, das Leder spannte sich noch enger über seinen hübschen kleinen Hintern und dachte darüber nach, wie sie aussah. Er wusste, dass jedes Auto, das er überholte, beschleunigen würde, um so lange wie möglich bei ihm zu bleiben, um den Hintern des Fahrers so lange wie möglich im Auge zu behalten. Sein Penis ist immer wie ein fauler Lappen geblieben, aus dem Liebessaft strömt in Erwartung der unglaublich sexy Dame in seinem Lieblingsmaterial, die sich an ihn lehnt.
Bald kamen sie in eine andere kleine Stadt. Sie hielten an einer Ampel und setzten sich auf das Fahrrad, ihre Hände kamen zurück und sie fing an, ihre Arschbacken in kleinen Kreisen sanft zu kitzeln. Er lieh es ihr, um mehr von dem zu offenbaren, was sie fühlen wollte. Das Gefühl seiner Finger auf ihrem Hintern ließ sie sich tief in sich winden. Zwischen ihren nassen Beinen war es nicht mehr feucht. Das Jucken in ihrer Fotze wurde unerträglich. Sie brauchte ihn, um herauszufinden, wo er stehen und seine Bedürfnisse erfüllen sollte.
Als sie an einer Ampel anhielten, setzte er sich hin, griff hinter sich und fuhr mit den Fingern über den kecken Boden des Hecks seines Fahrrads. Dies führte dazu, dass sein Brötchen etwas stärker drückte.
Griff von Lederkleid. Sogar die Form ihres Hinterns in ihren behandschuhten Händen und das Gefühl, das ihr in Leder gekleideter Körper für sie empfand, reichte aus, um mehr von ihrem eigenen Liebessaft durch die schmerzenden Eier des Mannes sickern zu lassen. Er konnte fühlen, wie seine aufgeregten Eier, die in seinem Anzug gefangen waren, sich hoben und senkten.
Er beugte sich noch einmal vor, als die Ampeln umschalteten und sie weiter durch die Stadt gingen. Als sie wieder auf der offenen Straße waren, beugte er sich vor und legte seine Hände auf ihren Schritt.
Er spürte, wie ihre Hände in seinen Schoß kamen, als er die Kraft wiedererlangte und die Straße hinunter beschleunigte. Seine linke Hand fand seinen immer noch halb hängenden Penis und begann ihn leicht zu massieren.
durch ihre Haut.
Die nasse Muschi zuckte, als sie ihre Hände auf ihren Schritt legte, als sie spürte, wie ihr halbharter Schwanz von ihrer Haut gefangen wurde. Als er seine Härte spürte, legte er seine behandschuhte Hand darauf. Er rieb seine Hand langsam auf und ab und drückte dabei leicht. Er spürte, wie seine Härte zunahm, als er es berührte. Die Felle waren zu eng, um eine freie Bewegung zu ermöglichen, also bewegte er das Fell langsam, damit es sein Bein hinunterreichen konnte. Als er älter wurde, wurden seine Handgesten länger. Seine Berührung wurde schnell steinhart und es sah aus, als wäre sie zu lange von der schwarzen Haut seiner Hose bedeckt gewesen. Seine Fotze juckte nicht mehr, es tat mir weh, wie seine solide Männlichkeit ihn subtil stopfte. Der Gedanke an den festen Stab, den er massierte und der die enge Liebesröhre füllte, ließ Schmetterlinge in seiner Magengrube fliegen. Er wusste nicht, wie nah er ohne echte körperliche Stimulation an einen Orgasmus kommen konnte. Mit ihrer anderen Hand massierte sie sanft das V ihrer Beine und bewegte sich zu ihren Eiern. Er konnte sogar fühlen, wie geschwollen sie waren, ihre schmale Haut war bis zu seinem Bein eingeklemmt.
Fast schmerzhaft begann seine Männlichkeit anzuschwellen, als er gezwungen wurde, sein Bein nach unten zu strecken, was jedoch durch die enge Passform ihrer Haut behindert wurde. Während Sie Ihr wachsendes Glied weiter reiben
manipulierte es, um sein Wachstum zu erleichtern. Es dauerte nicht lange, bis er seine ausgezogene Länge von 20 cm erreichte. Er spürte die Feuchtigkeit auf seinem Bein aufsteigen, er rieb sanft über sein ganzes Gesicht.
die Länge seiner jetzt festen Gurke. Er zieht Flüssigkeit seinen Hals hinauf, um seinen geschwollenen Kopf sanft zu schmieren. Ihre Eier, die in der Haut gefangen waren, schmerzten von beiden, die versuchten, sich zu stark aufzublasen. Sein Reiten wurde unberechenbar, als ihm klar wurde, dass der Inhalt ihrer Säcke ihm schnell die Häute vor die Füße werfen würde, wenn er weitermachte.
Sogar durch seine Handschuhe konnte er spüren, wie der geschwollene harte Schwanz des Mannes bei seiner Berührung vibrierte. Sie war froh, dass sie Leder trug, oder sie war sich sicher, dass es die Nässe im Hosenschritt verraten würde. Er spürte, wie sie seine Hand nahm und zur Seite schob. Er schätzte, dass es kurz bevorstand, und obwohl es Spaß machte, ihn auf das Fahrrad zu setzen, wollte er sicherstellen, dass er so schnell wie möglich anhielt, um es zu sehen. Sie bewegte sanft ihre Hand, um sie auf ihren Oberschenkel zu legen, während ihre andere Hand sanft ihre Eier drückte und sie dann um ihre Taille legte, um sie zu umarmen. Er beugte sich über sie und dachte darüber nach, wie das Ende des breiten Knaufs bald den Eingang seines Tuchs erweitern würde. Es gleitet so kraftvoll in ihn hinein, dass es glatt gleitet, während sich ihre beiden Liebesflüssigkeiten vermischen und das perfekte Gleitmittel zwischen seinem steifen Fleischpfosten und seiner seidig-weichen Liebesröhre schaffen.
Sein intaktes Organ begann langsam von einem pulsierenden starren Zustand in einen immer noch geschwollenen, aber etwas weniger starren Zustand abzusinken. Er konnte den Vorsaft auf seinem Penis spüren, als ob er pinkeln wollte. Er füllte seine Röhre so sehr, dass er spürte, wie sich sein Schaft über seine gesamte Länge ausdehnte.
Er begann, den Bereich vor ihm abzusuchen, um eine geeignete Stelle zu finden, um das Auto von der Straße zu ziehen. Nach einem gefühlten Jahrhundert sah er einen schmalen Pfad, der in einem weiten Wald verschwand. es ist perfekt
Idee.
Als er spürte, wie das Fahrrad langsamer wurde, sah er den Weg zum Wald, sein Magen fing an zu flattern bei dem Gedanken, dass die angesammelte Spannung in seiner Taille schließlich mit seinem schönen harten Knopf gelöst werden würde.
Er schwang das mächtige Fahrrad auf die Spur und stellte fest, dass es auf einen Parkplatz mit Menschen gefahren war, die im Wald spazieren gingen. Sein halbstarres Werkzeug schwand schnell. Als er anhielt, wusste er, dass er es kaum erwarten konnte, meilenweit in den Wald zu gehen, um die Menschen loszuwerden. Er war so heiß auf sie, dass er sie haben musste, sobald er aufhörte.
Er war entsetzt, als der Mann auf dem Parkplatz eine Runde drehte und auf die Hauptstraße fuhr. Die Katze spürte, wie sich ihre Lippen schlossen, eine plötzliche Leere der Enttäuschung, wo die Schmetterlinge gewesen waren. Er hatte keine Zeit, sich zu beschweren. Plötzlich öffnete er das Fahrrad und die Frau musste es festhalten. Der Radsport hatte gerade eine andere Offenheit angenommen. die Glätte ist weg
Jetzt beschleunigte er stark und bremste stark in Kurven, bevor er das Motorrad auf die Seite warf. Das Fahrrad flog einfach. Er neigte das Motorrad so sehr, dass er sicher war, dass sie bei jeder Kurve umfallen würden, das Knarren der Fußrasten kratzte über den Asphalt. Die Aufregung des Reitens und der ständige Druck auf den Sattel hin und her trugen zu seinem bereits durchnässten Schritt bei. Er dachte wirklich, dass er, wenn das so weiterginge, seinen ersten Orgasmus ohne die Hilfe eines Menschen oder Spielzeugs bekommen würde. Die Schmetterlinge kehrten mit aller Macht zurück. Er konnte nicht verhindern, dass sich seine Unterlippe öffnete, als würde er Essen in seinen Mund saugen. Aber da ihre Hauptnahrung Zungen oder harte Schwänze waren, mussten sie für einen Moment hungern.
Frustriert verließ er den Parkplatz und zog das Gas zum ersten Mal an diesem Tag bis zur Haltestelle zurück. Das Vorderrad wurde leichter, als ich die Gänge hochschalte. Er hoffte, dass sie ihn nicht erschreckte, als er spürte, wie das Fahrrad ihn packte, um ihn davon abzuhalten, hinter ihn zu fallen. Er bremste hart, als die Kurve über sie hinwegkam, und spürte, wie ihn der Unterleib der Frau gegen ihn drückte. Sein Penis, der halb beruhigend gewesen war, begann wieder anzuschwellen. Er konnte fast sehen, wie sich seine Leisten weit öffneten, während seine Beine sich zu seinen Seiten ausbreiteten, als ob er seine Männlichkeit leicht akzeptieren könnte. Obwohl es ihm gelang, unterwegs etwas Metall von den Fußrasten zu kratzen, dauerte es nicht lange, bis er das Fahrrad wieder an seinen Platz brachte.
Er bog in die Einfahrt ein und als er anhielt, spürte er, wie sie abstieg und zur Tür ging. Er hoffte, dass er sie wegen der Straße, auf der er fuhr, nicht verärgert hatte. Er stieg vom Fahrrad und nahm seinen Helm ab, während er fuhr, und folgte ihrem lederbekleideten Hintern. Er konnte deutlich ihre unglaublichen Beine und ihren Hintern sehen, sein Penis begann zu wachsen und von selbst zu zucken. Obwohl ein Teil des Drucks von ihren prallen und geschwollenen Bällen genommen worden war, schmerzten sie immer noch, die Last abzuladen, die sie auf ihre seidenen Mützen gelegt hatten.
Er stand auf den Podesten, um auszusteigen, bevor er auf dieser Einfahrt anhielt. Irgendwie gelang es ihm, die Tür aufzuschließen und seinen Helm in einer All-in-One-Aktion abzunehmen. Als er den Flur betrat, bemerkte er, dass er hinter ihm war. Als sich seine Hand drehte, hörte er die Tür schließen, fand den Reißverschluss seines Anzugs und begann, ihn ohne Verzögerung zu öffnen. Gleichzeitig spürte sie, wie er die Hand ausstreckte und seinen Helm auf den Boden legte. Er nahm ihres und stellte es neben ihres. Sie drückte gegen ihn und sie konnte deutlich spüren, wie sein eingeklemmter, verstopfter Penis gegen ihre linke Hüfte gedrückt wurde. Es war so hart wie die Helme, die er auf den Boden legte. Dann spürte sie, wie ihre immer noch behandschuhte Hand in ihren Anzug glitt und ihre schmerzende linke Brust untersuchte.
Als sie durch die Tür gingen, schob er sich hinter ihn. Sie griff nach ihrer linken Hand und suchte nach dem Reißverschluss ihres Kleides, hatte keine Zeit, ihre Handschuhe auszuziehen, weil sie wusste, dass ihr harter Stab durch ihre Haut brechen würde, wenn sie es nicht bald tat. Als er spürte, wie sein kleiner Arsch gegen seine Männlichkeit drückte, zog er sie zu sich. Es gelang ihm, die Helme zu senken, während er den Reißverschluss öffnete. Sie glitt mit ihrer behandschuhten Hand hinein und fand ihre rechte Brust, sein Penis zuckte gegen sie, sie konnte die Härte ihrer Brustwarze sogar durch ihren Handschuh spüren. Er stöhnte langsam, neigte seinen Kopf nach hinten und drückte sich gegen sie. Er beugte sein Gesicht zu ihr und biss leicht auf die rechte Vorderseite seiner Kehle. Er ließ seine rechte Hand von der Vorderseite seines Körpers zur Außenseite des Anzugs gleiten und umfasste sanft seine Fotze.
durch Drücken und Massieren mit den Fingern. Er stöhnte lauter und begann sich langsam auf seiner Hand zu drehen.
Sie spürte die Rauheit ihrer behandschuhten Hand auf ihrer bereits verstopften Brustwarze. Er fühlte, wie die Lippen seiner Taille zuckten und das Zappeln in seinem Magen wuchs. Sie schob ihr geschwollenes Organ zurück und neigte ihren Kopf zurück, um ihm ihre Kehle zu präsentieren. Als er spürte, wie ihre Kehle ihn sanft in seinen Mund nahm, spürte er, wie seine andere Hand über die Vorderseite seines in einen Anzug gekleideten Körpers zu seiner Katze fuhr, die vor Verlangen pulsierte, von seinem steifen Schwanz gestopft zu werden. Er spürte, wie seine Finger durch das Kleid gegen seine geschwollenen Lippen drückten. Er wusste, dass er die Massage seiner behandschuhten Hand auf seiner Brust nicht ertragen konnte, genauso wenig wie die Massage seiner getränkten Liebeslippen. Er musste die Führung übernehmen. Er spürte, wie sein Schwanz heftig auf und ab hüpfte, als er sagte: Um Himmels willen, füllen Sie mich voll.
Er brauchte keine zweite Bitte. Sie griff nach dem Oberteil ihres Kleides, ließ es von ihren Schultern herunter und zog es bis zu ihren Knien hoch. Als sie das tat, nahm sie einen deutlichen Duft des Liebesmoschus wahr, der während der gesamten Reise herausströmte, als ihr Kopf durch die Augenhöhlen ihres Hinterns fuhr. Seine Hose war mit seinem Anzug heruntergelassen. Zum Glück war ihres zweigeteilt. Er ließ seine Hose herunter und ließ ihn langsam auf allen Vieren den Flur hinunter. Er trägt immer noch seine Handschuhe und kniet ohne Jacke hinter ihr, streckt seinen Schwanz hart vor sich hin, während er gegen seine nasse Katze drückt.
Er spürte, wie sein Tanga mit dem Anzug bis zu seinen Knien ging. Eine Sekunde später führte sie ihn auf Händen und Knien auf dem Flurboden direkt hinter der Tür. Wenn er nicht so unmoralisch wäre, würde er sich wahrscheinlich Sorgen machen, dass seine Mutter oder jemand an die Tür kommt. So wie es war, schien es eine Ewigkeit zu dauern, bis es sich entwirrte. Dann wurde ihren langen Beinen ohne Vorwarnung die Luft entzogen, als sie alle 20 cm starren, festen Schaum direkt in ihren Liebestunnel häufte. Er atmete wieder ein und drückte sie weg, spürte dann aber, wie sie sich zurückzog, so stark zog, dass ihre Schamlippen die Spitze ihrer warmen lila Spitze packten, dann spürte sie, wie sie wieder nach vorne zu springen begann. . Er konnte es kaum erwarten, er war oben, bevor er die Wurzel seines Schwanzes an den Lippen ihrer Fotze spürte. Ihr Orgasmus verwüstete ihren eigenen Körper. Seine Fotze klammerte sich um seine erregte Männlichkeit und er pulsierte, melkte ihn ganz unwillkürlich. Er war außer Kontrolle, als er darum kämpfte, die Qualen der Leidenschaft einzuatmen.
Er schob sie auf Händen und Knien mit genug Kraft nach vorne, um sie nach vorne zu schwingen, hörte sie stöhnen, als die Luft aus ihr herausgepresst wurde. Er hielt es einen Moment lang dort, als sie ihn zurückstieß und dann zurückzog, sodass nur die Spitze seines Penis in die Öffnung seiner seidigen Röhre eingeführt wurde. Er drückte sich wieder nach vorne und spürte, wie sie die schmerzende Gurke tief in sich packte, während er es tat. Sie hatte noch nie einen so starken Puls gespürt wie seinen. Sein Rücken war gewölbt und er keuchte und stöhnte nach Luft. Er konnte nicht verstehen, was in diesem Moment vor sich ging, er drückte voll, der Puls seiner Fotze war zu hoch und er spürte, wie ein Strahl heißen Spermas aus seinen Eiern seinen Schaft hinunter stieg und ihn fast schmerzhaft belastete, als er tief im Inneren explodierte. er ist. Er fühlte sich, als hätte ihn die Lebenskraft durch dieses kleine Loch an der Spitze seines Penis verlassen.
Er spürte, wie er von dem robusten Stab festgehalten wurde, der ihn aufspießte. Sie fühlte die Wärme ihres Samens, als sie ihn mit der Liebe erfüllte, die ihren Körper so beherrschend über ihn hielt. Zusammen brachen sie auf dem Boden der Halle zusammen. Während der Oberkörper immer noch mit Leder bedeckt war, konnte er die Härte seiner Jacke und Handschuhe spüren, als er sie an sich hielt. Beide atmeten tief durch, nachdem sie sich geliebt hatten, es war ein sehr schnelles, aber intensives Liebesspiel. Nach einer Weile spürte er, wie seine Männlichkeit in ihm nachließ. Es schlüpfte schließlich durch ihn hindurch. Seine rechte Hand hielt immer noch eine ihrer kleinen Brüste und er fühlte sanft einen der dicken behandschuhten Finger der Bürste in seiner linken Hand auf dem Kopf ihrer Klitoris. Sein ganzer Körper zitterte. Dann fuhr ihr Finger die Rutsche hinunter, die zu ihrer Muschi führte. Die Haut, die wunderbar rau ist gegen die glatte, seidige Haut deines Arsches.
Sie lag da und hielt ihn fest, ihre Brust hob und senkte sich zuerst, weil sie Sauerstoff brauchte, um sich von ihren schnellen, aber wahnsinnigen Anstrengungen zu erholen. Als sich ihre Atmung beruhigte, bemerkte sie, dass sein Penis in ihr schrumpfte und schließlich aus ihren warmen Kurven glitt. Sie griff mit ihrer behandschuhten Hand nach ihrer perfekt geformten linken Brust und fuhr mit der anderen Hand an ihrer Vorderseite hinunter zu dem V zwischen ihren Beinen. Er legte seine behandschuhte Hand vorsichtig zwischen seine Beine und suchte nach der geraden Nut, die zum Eingang des Honigtopfes führte. Er rollte sich leicht auf sie zu, um ihr einen leichteren Zugang zu ihrer verborgenen Schönheit zu ermöglichen. Er fuhr sanft mit einem behandschuhten Finger über seine Lippen und hielt ihn zum Eingang seines Tunnels, während der Finger ohne Widerstand dahinglitt. Der dicke behandschuhte Finger glitt mühelos hinein. Sein Körper öffnet sich eifrig, um ihn passieren zu lassen.
Ihr Finger rollte gegen ihn, als sie sich ihrer heißen und geschwollenen Katze näherte. Er wusste bereits, dass es so nass war, dass er keine zusätzliche Schmierung brauchte. Er war so aufmerksam wie immer und spielte nervös außerhalb seiner Hüfte, bis er sicher war, dass er bereit für sie war. Er wusste es nicht, und es war ihm egal, ob es die Schwellung von dem Notfick war, den sie gerade gemacht hatten, oder die Polsterung des Handschuhs. Er fühlte sich so dick und rau an, als sein behandschuhter Finger langsam in ihn glitt, dass er das Stöhnen nicht unterdrücken konnte, das seinen Lippen entkam.
Fortgesetzt werden????????????????.

Hinzufügt von:
Datum: Dezember 22, 2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert