Papa Musste In Der Nachbarschaft Abspritzen Gemischte Tochter Interrassisches Fetisch-Paar

0 Aufrufe
0%


Gefangen und gefangen von einer hinterhältigen Hure
Wirklich Hargreaves, ist das ziemlich unerträglich? Ich verfluchte meinen Diener, als eine andere verzweifelte Mutter ihre hässliche, mürrische Tochter zu mir brachte. Die Ausreden waren ziemlich lächerlich, aber aus irgendeinem Grund wurde ich als ziemlich attraktiv angesehen; Ein Herrenhaus auf dem Land, ein Stadthaus, ein alleinstehender Gentleman mit eigenem Haar und eigenen Zähnen, der ohne Hilfe gehen konnte, schien ziemlich selten zu sein.
Ich benutzte meinen üblichen Charme und Witz, ?Lady Charringfold, was für ein Vergnügen? Wie freundlich von Ihnen, sich aus dem Topfschuppen Ihres Gärtners und tatsächlich aus seiner Gabel zu ziehen und uns mit Ihrer Anwesenheit zu ehren.
Ich dachte, du solltest meine Tochter Sabrina kennenlernen? sagte sie und ignorierte meine Dornen.
Ah, eine kleine flache Brust für mich, Ich stimmte zu: Und schlicht, wie die Mona Lisa mit der Tukanschnabel?
Oh Lord Mannington, wie weiß bist du? Er lachte, als er den Drang unterdrückte, mich niederzuschlagen.
Na gut, Sabrina, gleich zur Arbeit, sagte er. Ich scherzte: Gibst du deinen Kopf, machst Analsex, wirst stundenweise bezahlt oder?
Mama, das ist ziemlich unerträglich, Ich würde lieber in ein Kloster eintreten, als so ein Biest zu heiraten, antwortete sie.
Ich lachte, hässlich und dumm. Mit all diesen unterdrückten Mönchen, wette ich Sie würden dich bis zum Sodbrennen vergewaltigen, du dummes Mädchen
Ich meinte das Nonnenkloster? schnappte er und errötete bei seinem Fehler.
Lady Charringfold erlag schließlich ihrer aufsteigenden Wut und sagte: Sabrina, du dummes Mädchen, kannst du nicht sehen, dass sie versucht, dich zu demütigen? er bestellte.
Sabrina, bist du dumm geboren oder hast du die letzten sechzehn Jahre geübt? Ich fragte.
?Neunzehn? Sie antwortete: Und ja, ich muss ein Narr gewesen sein, mich von meiner Mutter überreden zu lassen, Sie zu besuchen.
Na ja, hat Ehrlichkeit ihre eigene Tugend? Ich stimmte zu, Ich schätze, ich sollte nur oberflächlich seine Bereiche überprüfen, um sicherzustellen, dass er rein ist, meine Robe auf den Stuhl legen und die Teile für mich zeigen, da ist ein gutes Mädchen.
Ich würde so etwas nicht tun, Sie würden mich schelten, Sir? Ich muss bis zu meinem letzten Atemzug kämpfen, um dir zu widerstehen, antwortete er.
?Nette Worte,? Ich stimmte zu: Aber mit meinen Fingern in dir würdest du die Dinge anders sehen, deine Ehre wäre dahin, du würdest mich anflehen, dich zu heiraten.
?Eher sterbe ich,? er weinte.
Nein Schatz? , fragte ich, trat vor und packte ihre Taille mit meinem rechten Arm. Mit meiner linken Hand hob ich ihre Röcke und ihr Unterteil hoch und drückte meinen Daumen fehlerfrei in den Eingang ihrer Gebärmutter und suchte mit meinem Zeigefinger nach der empfindlichen Stelle.
?Nein, bitte? bettelte sie, aber ich drückte fester und plötzlich ging mein Daumen hinein und ihre Höhle begann schnell nass zu werden. Du bist schlecht, du bist wirklich schlecht.
Und du brauchst meinen lieben Schwanz? Ich implizierte.
Oh mein Gott, ich hasse dich? erwiderte sie und legte ihre Hände hinter meinen Kopf und zog mich nach vorne, bis sich unsere Lippen verhedderten und mich leidenschaftlich küssten.
Mein Glied erhob sich mit unkontrollierbarer Kraft und die Flüssigkeiten wurden in meine Hose freigesetzt, bevor sich unsere Münder auch nur einmal öffneten.
Oh mein Gott, du böse Hexe, mein Herr, ich habe mir gerade die Hose schmutzig gemacht, oder? erklärte ich.
Du bist zwei Wochen mit mir verheiratet und dein Herz wird explodieren. er schnauzte: Willst du das riskieren?
?Vielleicht nicht,? Ich stimmte zu: Ich glaube, Gentlemen zahlen bis zu fünfhundert Guineen, um einem Mädchen die Jungfräulichkeit zu nehmen, oh, Euer Ehren, vielleicht nehmen Sie den Scheck an?
Also willst du mich kaufen? Bezahlst du mich dafür, dass du mich vergewaltigen lässt? fragte.
Sabrina, beeile dich nicht, wir brauchen das Geld? unterbrach ihre Mutter und vergaß völlig, dass die alte Fledermaus noch da war.
?Es gibt keine Entschädigung für den Schaden, den ich mit meinem Daumen angerichtet habe,? Ich habe angeboten.
Können Sie fünfhundert Guineen bezahlen? fragte die alte Fledermaus.
?Ganz einfach,? Ich stimme zu.
Sabrina sah schockiert aus. Hätte die Mutter jeden Penny bis Donnerstag ausgegeben? gab er zu, Vielleicht könntest du mir stattdessen etwas Taschengeld geben?
Ja, ich verstehe nicht, warum nicht? Ich stimmte zu: Ich kann Ihnen eine Wohnung besorgen, ich kann Ihnen Taschengeld und ein oder zwei Dienstmädchen geben.
Er will, dass du seine Hure bist, Sabrina jammerte die alte Fledermaus.
?Das ist ein ausgezeichneter Vorschlag? Ich sagte sarkastisch: Warum sich um eine Wohnung kümmern, Sie können mit mir hierher ziehen und ich kann Sie laden, wann und wo immer ich will.
?Klingt nach einer ausgezeichneten Idee?,? Sabrina stimmte zu: Wenn du mir Taschengeld gibst und mich hier wohnen lässt, dann lasse ich dich mit mir machen, was du willst.
Mom und mir wurde klar, dass Sabrina meinen Scherz mit einem aufrichtigen Angebot verwechselte.
?Ich scherzte,? Ich entschuldige mich
Ich weiß, dass du es warst, aber ich war es nicht? Wenigstens ist es hier drinnen heiß und trocken, meine Mutter kann es sich nicht leisten, ein Feuer im Haus zu haben, gab Sabrina zu.
Sabrina, bitte? zischte die alte Fledermaus.
?Warum Mama ist ein perfekter Antrag, es ist wie heiraten, aber Taschengeld ist garantiert? Sabrina lachte.
?Aber,? Sabrina fuhr fort: Nur ein Scherz, ich würde lieber in einem Graben sterben, als Sie zu fesseln, Sir.
Ich wurde schwer verletzt.
Ich werde dich nicht fesseln? Ich versprach es, aber ich nahm ihre Hand und zog sie zu mir.
Vergnügen.?
Na gut, wenn du mich reiten musst? er bot an, Aber du kannst nicht lesen.
?Im Gegenteil, mein lieber Saft stieg wieder auf? Ich gestand, mein Glied zu enthüllen, als ich meine Hose auf den Boden fallen ließ. Ich möchte die nackten Frauenteile zusammensetzen.
Ach, sagte er.
Oh mein Gott, was für eine Gabel Die alte Fledermaus schnappte nach Luft, als er mein Glied vollständig gestreckt sah.
?Mama? Sabrina widersprach.
Die alte Fledermaus fuhr traurig fort: Ich habe mein ganzes Leben davon geträumt, von einem Mitglied wie diesem gegabelt zu werden.
Natürlich sackte mein Glied sofort ab. Sabrina lachte und mein Glied stand wieder auf. Leider Mama, sie scheint mich zu mögen und nicht dich, kicherte sie. Nun, Sir, reite mich, wenn du willst.
Sie hob ihre Röcke und sie lehnte sich gegen meinen Tisch, ich packte sie an der Taille und wir verschmolzen irgendwie, ich weiß nicht, wie ich vermute, dass sie mein Glied packte und mich zum richtigen Loch führte, aber plötzlich war ich im Himmel. Es war ein warmer Himmel, fest feucht, und ihre Lippen waren da, um es aufzunehmen.
Sehr nett, Liebling, du warst in letzter Zeit perfekt ehebrecherisch für eine Jungfrau enacto? Ich machte ihm ein Kompliment.
Ich habe das Gefühl, du hast mich in zwei Hälften geschnitten, mich vergewaltigt, mich prostituiert, mich zerstört. Er beschwerte sich.
Vielleicht wirst du schwanger? Aber das ist ein Moment, an den du dich für immer erinnern wirst, fragte ich.
?Meine Brüste? er beschwerte sich: Sie leiden, sie sind sehr eng.
Ich half ihr aus ihrer Enge heraus und hinaus in die Sonne und frische Luft, und dann küsste ich ihren Mund und drückte ihre Brüste, während sie mich fest an ihrer Taille hielt, während ich sie ritt.
?Mein Gott? stöhnte er, ?Oh zu viel, ich habe Angst ich explodiere?
‚Beruhige dich, ich werde deine Feuer bald löschen‘ , flüsterte ich, und meine Samen sprangen sofort heraus. Ein atemberaubender Glücksmoment.
Seid ihr beide ekelhaft? dachte die alte Fledermaus.
Ich schob mein jetzt vollgestopftes Glied sanft von Sabrina und zog meine Hose hoch.
Und wer hat dich gefragt? Ich fragte: Geh, wir haben Probleme, über die wir reden können, jetzt sind wir ein Liebespaar.
Ja, wir sollten gehen? Sabrina stimmte zu, mit wenig Erfolg, als sie verzweifelt versuchte, ihre Brüste wieder in ihr Kleid zu stecken.
Nein, Ma’am, ich bin noch nicht fertig mit Ihnen. Ich bestand darauf und packte ihr Kleid. Der dünne Stoff war leicht zerrissen, vorne zweigeteilt, ein weiterer Riss und noch einer, und sie war nackt bis auf ihr Korsett und ihre Strumpfhose. erklärte ich.
Sei nicht albern, ich friere, wenn wir spazieren gehen. sagte er seltsam.
?Dummes Mädchen? rief die Mutter.
Ja Mama? Sabrina wandte ein: Ein dummes Mädchen, das eines Nachmittags fünfhundert Guineen verdient hat, ein dummes Mädchen, das ihren Herrn hasste, aber trotzdem seine Lippen auf sich und ihre Gabel darin liebte. Geh nach Hause Mama, der Schaden ist angerichtet, ich bin am Boden zerstört, ich bleibe besser heute Nacht, wenn du mich akzeptierst??
Absolut, aber ich hole dich bis nach dem Abendessen ab, also? Verwirrt sagte ich: Hast du gerade einen Antrag gemacht?
Nein, ich brauche nur mehr Zeit, mehr Nagelzeit, mehr Küssen, mehr von allem, erinnerst du dich, dass ich ein dummes Mädchen bin? Er bestand darauf.
Ich rief Hargreaves an, um ihn nach draußen zu zeigen, seine Augen auf die Stängel gerichtet, als er Sabrina sah, bedeckte sich Sabrina für ihre Sünden, so gut sie konnte, aber dabei glitt sie mit zwei Fingern hinein und unterbrach den Effekt.
?Ich fühle mich leer ohne dich in mir? Ihre Mutter gestand, sobald sie ging.
Könnte es Hargreaves oder ein Butler oder eine andere Bucht sein? Ich wagte.
?Keine Landgüter? sagte er wehmütig.
?Anzahl,? Als mir klar wurde, dass man mich zum Narren gehalten hatte, akzeptierte ich. Aber andererseits, wann und wo ich eine Nutte will, schreckliche Mütter und schreckliche Mädchen, die mich in Schwierigkeiten bringen, und eine schlaue, intelligente, zarte Hure, eine Hure, die auch nach ein paar Jahren dünn genug bleibt, um sich zu verbiegen.
Hasst du mich wirklich? Ich fragte.
?Eigentlich. aber ich hasse meine mutter mehr Er akzeptierte.
?Dann werden wir unsere Verlobung in der Islington Gazette bekannt geben? Ich wagte.
?Ich denke, ich würde eine rechtliche Vereinbarung bevorzugen, dass ich gegen eine bestimmte Gebühr als Ehepartner fungiere? Er sagte eigentlich, es sei ziemlich wichtig, oder?
Willst du nicht, dass unsere Kinder mein Vermächtnis erben? Ich fragte.
?Verdammt,? seufzte, ‚daran hatte ich nicht gedacht.‘
Nein, du musst noch viel lernen, junge Dame, und ich werde es genießen, es dir beizubringen. Mein Glied stieg wieder, ich hätte bei dieser Geschwindigkeit erschöpft sein müssen. Aber seien Sie zuerst anständig und sagen Sie dem Koch, dass Sie noch einen zum Abendessen haben.
?Ich bin nicht dein Diener? schnappte.
Eigentlich Liebling, ich glaube, es ist genau das, sagte er. Ich antwortete.
?Ich bin jetzt deine Lebensgefährtin? sagte er triumphierend.
Wieder einmal wurde mir klar, dass er mich betrog.

Hinzufügt von:
Datum: Dezember 29, 2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert