91 In Diesem Vollständigen Video Zeige Ich Dir Seinen Kostbaren Schwanz Und Das Vergnügen Das Er Mir Bereitet .

0 Aufrufe
0%


Es war eine heiße Nacht und die Veranstaltung war ein Hit. Er nippte an einem Glas Champagner und schwor, dass es sein letzter Champagner sein würde, und seine Augen suchten den Raum nach ihr ab. Sie hatten über die Jahre eine Synergie entwickelt und es dauerte ein paar Sekunden, bis er es bemerkte. Seine uhrenähnlichen Augen trafen ihre. Schweigend hob er sein Glas auf seine Leistungen und erwiderte die Geste.
Sie warf ihm ein schnelles Lächeln zu und überblickte den Raum. Sie hatten eine Fläche von 25.000 Quadratmetern erfolgreich gefüllt und alle waren hier, egal wer sie waren. Alles an der Einrichtung war großartig: Lage, Einrichtung, Essen und Musik waren perfekt und die Energie im Raum war elektrisch. Und gemeinsam haben sie alles möglich gemacht. Er war froh, die richtige Wahl getroffen zu haben.
Der Point Guard des Veranstaltungsortes packte ihn mit einem halbleeren Glas und füllte es zu seiner Bestürzung nach. Er trank viel, verschwendete aber kein Glas von diesem Champagner. Stattdessen entschied er sich, einen Sitzplatz zu finden, anstatt ungeschickt in 5-Zoll-Absätzen herumzulaufen. Leider war der einzige Sitz auf dem Boden auf Cocktailhöhe, und weil er kurz war, wäre er fast umgekippt, als er versuchte, auf den Sitz zu kommen. Champagner, 5-Zoll-Absätze und Cocktailsessel passten nicht zusammen.
Er beobachtete sie und nahm aus ihrer Unterhaltung die Erlaubnis, sicherzustellen, dass ihr Partner nichts verschüttete, was sie für den Rest ihres Lebens in Verlegenheit bringen würde, ging zu ihm und half ihm, sich auf seinen Stuhl zu setzen.
Sie haben Recht?
Ja, ungeschickt wie immer.
Schuhe. Sie sind schlecht.
Große Nacht. Ich musste eine Show abliefern. Du siehst auch toll aus.
Ich fühle es auch. Ich werde heute Nacht hier geschlagen. Ich kann tatsächlich einen Seitenteil bekommen.
Bring ihnen Tiger.
Dein Sohn ist da. Er passt heute Abend auf dich auf.
Das ist mir auch aufgefallen, aber in seiner Nähe kann man sich nicht besonders fühlen, weil er jeden so ansieht.
Er ist ein Zuhälter. Kannst du das bis zum Ende durchziehen?
Ich gehe nirgendwohin. Ich muss nur für eine Sekunde hier sitzen und von diesem wunderschönen Champagner wegkommen.
Und es sieht so aus, als ob Ihr Sohn hier entlang geht.
Er zwinkerte ihr zu. Also mach dich rar, damit ich viel harmlos flirten kann.
Er lachte. Du bist ein Reisender. Okay, dann komme ich in ein paar Stunden zurück, um dich zu finden. Sein Bruder beschleunigte, näherte sich und bahnte sich seinen Weg durch die Menge. Er drehte sich schnell um, um sie anzusehen, aber er wurde von den Armen des anderen Mannes verschluckt. Irgendwie fühlte er sich…
Zwei Stunden vergingen und er war seinem älteren Bruder so dankbar dafür, dass er dazu beigetragen hatte, dass die Zeit so schnell verging. Sie mochte ihn sehr und genoss ihr kokettes Geplänkel. Der Mann wollte eine Bewegung machen und rieb seine Hand sehr sanft über ihr Knie. Seine Berührung ließ sie schaudern und sie wusste, egal wie sehr sie von diesem Moment träumte, sie würde heute Nacht nicht mit ihm nach Hause gehen. Er kam ihr ganz nahe, sah ihr in die Augen und flüsterte: Lass uns hier verschwinden, rieb ihre Nase leicht an seiner.
Er lächelte, sah aber, wie sein Partner auf sie zukam. Er räumte den Platz frei, bis auf ein paar Streuner, die sehr betrunken und noch nicht bereit für das Ende der Party waren. Er und sein Bruder haben es wieder repariert. Hey, sagte der andere Bruder, ich habe deinen Mann gefunden. Er ist in guten Händen. Er begann einzugreifen, aber sein Partner sprach zuerst. Nein, Mann, die Nacht ist für uns noch nicht vorbei. Sie sah ihrem Bruder in die Augen – der Bruder sah sie an, und die Frau zuckte mit den Schultern und lächelte – und kam, um ihn zum Abschied zu umarmen, an die sie sich erinnern würde. Sie flüsterte ihm ins Ohr: Ich kann draußen auf dich warten. Er drückte sie zurück und biss ihr ins Ohr und flüsterte etwas anderes schelmisches. Er lachte und wollte zurückweichen, antwortete aber: Es wird weitergehen. Sie sah ihn sehnsüchtig an, ließ aber ihren Griff los. Er schüttelte seinem Partner die Hand und ging zum Ausgang.
Er vermied es, seinen Partner anzusehen, weil er wusste, dass er sich schuldig fühlen würde. Er sah sie an, und der Mann traf ihn mit dem kältesten Seitenauge. Du wirst diesen Typen irgendwann ficken.
Vielleicht. Ich plane nicht.
Gerade Isebel.
Ich nicht, aber es wäre Scheiße.
Ich will nur nicht, dass dein Mann mich verfolgt oder seine Frau dich verfolgt
Das letzte, worüber man sich Sorgen machen muss. Ich bin nicht in diesen Typen verliebt. Du überreagierst, indem du Schlimmeres von den Leuten erwartest.
Ich flirte, um ihm zu helfen. Das nimmt den Druck von mir.
Verpiss dich Das Traurige ist, dass ich weiß, dass du diesen Bullshit wirklich glaubst. Können wir jetzt gehen?
Sie drehten ihre letzte Runde um den Veranstaltungsort, stellten sicher, dass alle unerledigten Angelegenheiten erledigt wurden, und dankten den Eigentümern für ihre Hilfe. Er ging zu dem Auto, auf das sie am Straßenrand warteten, um sie zurück zu ihrem Hotel zu bringen. Die Reise dorthin kam ihm so lang vor, dass er sich für einen Moment wünschte, sein Partner hätte ihn nicht aufgehalten. Er wollte heute Nacht nicht allein sein. Aber er war weit weg von zu Hause. Er griff nach ihrer Hand, nahm sie und küsste sie.
Wofür ist das?
Für heute Abend. Sie haben diese großartige Leistung vollbracht. Ihr Kunde, Ihre Veranstaltungsplanung, Ihr Erfolg. Herzlichen Glückwunsch.
Unser Erfolg. Dieses ganze Unterfangen gehört uns. Ohne Ihre Unterstützung kann ich nichts erreichen. Er sah ihr direkt in die Augen und lächelte. Ich brauche dich, damit der Erfolg geteilt werden kann, aber danke, Liebes. Ich fühle mich, als könnte ich mich etwas ausruhen. Endlich Urlaub machen.
Er erwiderte sein Lächeln und küsste sie auf die Wange. Sie schätzte die Emotionen, die sie brauchte, und zögerte nie, ihn daran zu erinnern – er liebte diese Eigenschaft an ihr. Urlaub? Wohin gehst du ohne mich?
Überall, überallhin, allerorts spottete er, und der Mann nickte.
Als sie im Hotel ankamen, hielt sie ihm die Tür auf und sie gingen zu den Aufzügen. Die Nachwirkungen des Champagners begannen zu wirken. In einen maßgeschneiderten Anzug gekleidet, löste er die Krawatte um seinen Hals und knöpfte die ersten paar Knöpfe seines Hemdes auf, betrachtete seinen großen Körper und die breiten Schultern und spürte, wie sein Körper heiß wurde. Ich fühle mich wie eine Umarmung, murmelte er.
Ich hoffe, du hast ein zusätzliches Kissen.
Fick dich Jack.
Ich sag ja nur.
Ich habe dich nicht gefragt, es ist nur…
Uh huh. Du bist noch nicht bereit.
Je näher der Schnaps kam, desto mehr machte er ihm Mut, unbekannte, aber vertraute Gebiete zu erkunden. Er umfasste ihr Gesicht mit beiden Händen, zog sie an sich und drückte ihm einen sanften, süßen Kuss auf die Lippen. Als sie zum ersten Mal ihre Augen öffnete, sah sie, wie er in ihre Seele blickte, ihre Lippen immer noch im Kuss. Ich bin bereit, sagte er und kicherte nicht. Der Fahrstuhl hielt an und die Türen öffneten sich abrupt, aber sie hielten ihren Blick fest.
Sie verließ den Aufzug mit aller Zuversicht der Welt und ging zu ihrem Zimmer, spürte, wie ihre Augen ihr bei jeder Bewegung folgten und buchstäblich jede Unze ihres Seins nahmen. Wie oft war er durch die Türen ihres Büros gegangen und dachte an diesen Moment? Sie war buchstäblich seine Partnerin – er brauchte sie und wollte sie jetzt mehr denn je.
Sie steckte den Schlüssel in die Tür und spürte, wie der Mann hineinging, ihr Werkzeug so hart wie ein Stein. Ihre Lippen berührten seinen Hals, und die Frau, die die Tür nicht öffnen konnte, verschmolz mit ihm. Ihre Hände bedeckten ihre und sie schlich die Tür auf, hielt aber ihren Körper dicht an ihrem. Sie fielen in den Raum, als seine Zunge über den Hals des Halses strich, den seine Lippen gerade entdeckt hatten, die Leidenschaft zwischen ihnen fegte Raum und Zeit hinweg. Mit einem unstillbaren Hunger streckten sie ihre Hände aus, zogen sich aus und begannen, sich gegenseitig auf dem Boden zu untersuchen. Das einzige, was ihm geblieben war, waren seine Schuhe. Er hatte sich vorgestellt, wie es sich anfühlen würde, in ihre Arme geschlungen zu sein, und seine Vorstellungskraft konnte ihm nur ein bisschen davon vermitteln, wie es wirklich war.
Es roch und schmeckte zehnmal besser, als Sie sich vorstellen konnten. Er war so weich um sie herum und es gefiel ihm, dass er sie so wollte, aber gleichzeitig wirkte er angespannt auf ihren Körper. Er drückte seinen Schwanz gegen sie, um sie nass zu machen, und spürte, wie ihr Körper zitterte und sich windete. Es würde ihn faszinieren.
Er machte damit auf dem Boden, was er wollte, hob es dann auf und drückte es gegen eine Wand und hob es wieder auf. Sie klammerte sich an ihn, ihre Absätze in ihren Absätzen eng um sie geschlungen. Er legte seine Arme an die Wand und durchbohrte sie, bis sie um Gnade schrie und ihn dann zum Bett trug. Er stand am Fußende des Bettes, seine Absätze bildeten die perfekte Höhe für sie, um von hinten hereinzukommen, und er sah sie an, flehte in seinen Augen, es ihr zu geben. Der Hunger zwang sie dazu, und sie erlaubte sich, sich in ihm zu erschöpfen.
Er wurde vom Klingeln seines Handy-Weckers geweckt und musste unter ihm hervorkommen, um ihn auszuschalten. Ihre Füße schmerzten, und die Frau sah nach unten, um zu sehen, dass ihre Schuhe noch an waren. Sie nahm die Saugnäpfe ab und sah ihn an. Er rieb sich die Augen und wachte langsam von der Nacht zuvor auf. Ein Teil von ihm, der sie beobachtete, wollte noch eine Weile mit ihr Haus spielen, sie in die Arme schließen und schlafen, als wäre das ihr Leben. Aber sie hatten noch viel zu tun, und das würde ihre Partnerschaft noch viel komplizierter machen. Diese Tür zu ihrer Beziehung war jetzt offen, aber wenn sie wieder durch diese Tür gingen, würde ihre Wertschätzung ihnen gehören. Das nächste Mal würde er nicht den ersten Schritt machen. Er stand auf und ging unter die Dusche.
Die Ehe war schließlich vollzogen, der Bräutigam drehte sich um, während er seiner zweiten Frau unter der Dusche zuhörte, und schlief wieder ein. Das war nicht das letzte Mal, dass er sich sicher war – er würde es tatsächlich haben, sobald er aus der Dusche kam, und es dann zurück zum Becher nehmen und es noch einmal trinken. Er brauchte nur eine Minute Ruhe. Sie veränderte ihre Position, um die bequemste Position auf dem Kingsize-Bett zu finden, und klopfte mit diesen 5-Zoll-Absätzen auf den Boden, während sie sich bewegte.

Hinzufügt von:
Datum: Dezember 16, 2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert